Fahrradgutscheine für die Eingliederungshilfe an DRK übergeben
Sie sind hier: Aktuelles / Archiv » Fahrradgutscheine für die Eingliederungshilfe an DRK übergeben

Fahrradgutscheine für die Eingliederungshilfe an DRK übergeben

Menschen mit psychischen Erkrankungen profitieren schon heute vom Kooperationsprojekt des DRK. Henning Schwer (Recyclingbörse) übergibt Zahl Fahrradgutscheine an Julia Kühne (DRK).

Henning Schwer, Leiter der Fahrradwerkstatt der Recyclingbörse, hat die ersten 25 Fahrradgutscheine an Julia Kühne, Sozialarbeiterin beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) übergeben. Sie sind für Menschen bestimmt, die aufgrund einer psychischen Erkrankung behindert oder von Behinderung bedroht sind und deswegen im Rahmen der Eingliederungshilfe vom DRK betreut und unterstützt werden.

In Kooperation mit der Recyclingbörse hatte Kühne das Projekt „3 für 1“ ins Leben gerufen. Für jede dritte Fahrradspende bekommt das DRK einen Gutschein, mit dem sich Klient*innen der Eingliederungshilfe ein passendes Fahrrad in der Recyclingbörse aussuchen können. 

Schwer berichtet von vielen positiven Rückmeldungen: „Das Projekt hat bei den Spender*innen großen Anklang gefunden“. Kühne weiß, dass Mobilität für diese Menschen ein wesentlicher Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe ist: „Ich freue mich sehr und bedanke mich auch im Namen unserer Klient*innen für die vielen eingegangenen Spenden“. Beide Kooperationspartner wünschen sich, dass die Spendenbereitschaft noch weiter anhält, und möchten das Projekt gerne als ein dauerhaftes Unterstützungsangebot etablieren.

Abgabestellen sind die Recyclingbörse, Blomestraße 29, mittwochs bis freitags, 10 bis 18 Uhr oder samstags, 10 bis 14 Uhr, sowie das DRK in der August-Bebel-Straße 8 und der DRK Ortsverein Bielefeld-Zentrum im Rüggesiek 21. Nach Absprache unter Telefon 0521-19719 können Fahrräder auch abgeholt werden. Diese sollen gut sichtbar mit dem Vermerk „DRK“ gekennzeichnet werden.

2. Oktober 2019 12:11 Uhr. Alter: 42 Tage