Erster Spatenstich für neue DRK Kita Bullerbü
Sie sind hier: Aktuelles / News » Erster Spatenstich für neue DRK Kita Bullerbü

Erster Spatenstich für neue DRK Kita Bullerbü

Platz für 74 Kinder/ Start für Mai 2016 geplant

Als erstes Projekt des neuen Generationenquartiers am Bullerbach entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Adolf-Reichwein-Schule die Kita Bullerbü. Jetzt erfolgte der symbolische erste Spatenstich für die neue Einrichtung, die von der DRK Soziale Dienste OWL gGmbH getragen werden und im Mai 2016 in Betrieb gehen soll.

In die in moderner Holzrahmenbauweise erstellte Kindertagesstätte investiert die RP-Finanz GmbH & CO. KG aus Bielefeld rund 1,8 Millionen Euro. Auf einer Grundfläche von 700 Quadratmetern wird sie vier Gruppen Raum bieten. Das Gelände wurde bereits vorbereitet, ab Mitte September wird der Hochbau errichtet, der voraussichtlich im April 2016 fertiggestellt sein soll, erläuterte Architekt Michael Pappert vom Architekturbüro Pappert und Weichynik.  Das Richtfest ist für Ende Oktober geplant.

„Wir haben uns bewusst für diesen Standort beworben, weil wir den Stadtteil aus unserer langjährigen Arbeit gut kennen“, betonte DRK Geschäftsführer Michael Beimdiek. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) betreibt dort bereits zwei Kindertagesstätten, den interkulturellen Treff PIA und das Gisela-Schwerdt-Haus mit ambulantem Pflegedienst, Demenz-Wohngruppe und barrierefreien Seniorenwohnungen. Darüber hinaus organisiert es an drei Schulen den Offenen Ganztag.

Als pädagogischen Schwerpunkt der Einrichtung kündigte Hanne Holtkamp, zukünftige Kita-Leiterin Gesundheit für Kinder und Familien an. „Dazu würde eine Kooperation mit dem auf dem Areal geplanten Gesundheitshaus gut passen“. Mit der Planung und Gestaltung des 1.850 Quadratmeter großen Außengeländes hat das DRK den Landschaftsarchitekten Reinhard Friese beauftragt.

Dabei soll die natürliche Umgebung des angrenzenden Bullerbachtals berücksichtigt, Obstbäume und –büsche gepflanzt werden.

20 der 74 Kita-Plätze sind für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren vorgesehen. Die Betreuungszeiten sind flexibel, angeboten werden sollen 25, 35 und 45 Stunden wöchentlich. „Die Öffnungszeiten werden wir dem Bedarf entsprechend ausrichten“, kündigte Angelika Riedrich,  DRK Sachgebietsleiterin Sozialarbeit, an. Eltern, die an einem Platz in der Kita Bullerbü interessiert sind, können sich beim DRK melden unter Telefon (05 21) 32 98 98 26.

 

 

Foto: Symbolischer Spatenstich: Angelika Riedrich (von links),  Michael Beimdiek (beide DRK), Bezirksbürgermeister Lars Nockemann, Kita-Leiterin Hanne Holtkamp, Petra Schlegel (beide DRK), Marc Baumann (First Retail Consult), Meinolf Großekathöfer (Bauunternehmer), Architekt Michael Pappert, Frank und Maximilian Remmert (beide First Retail Consult) sowie Thorsten Chutsch (Tiefbau) geben den offiziellen Startschuss für die Bauarbeiten an der DRK Kita Bullerbü.

 

 

 

7. September 2015 13:58 Uhr. Alter: 3 Jahre