Sie sind hier: Angebote / Kinder und Jugend / Kinderneurologie

Kontakt

DRK
Soziale Dienste
OWL gGmbH

August-Bebel-Str. 8
33602 Bielefeld
Tel (0521) 32 98 98 0
Fax (0521) 32 98 98 53

info[at]drk-sozial[dot]de

 

Kinderneurologie

Foto: Kinder und Jugend / 3 Kinder am Klettergerüst
Foto: DRK Soziale Dienste OWL gGmbH

Kinderneurologie-Hilfe Bielefeld - Kinder nach Kopfverletzungen

Pro Jahr erleiden etwa 71.000 Kinder bis zum 15.Lebensjahr ein Schädelhirntrauma. Die häufigsten Ursachen sind Stürze oder Unfälle. Weitere Gründe für erworbene Hirnschädigung können Schlaganfälle, Hirnblutungen, Hirntumore oder entzündliche Erkrankungen des ZNS ( Zentralen Nervensystems ) sein. Die Symptome der Verletzungen oder Erkrankungen wie z.B. Entwicklungsstörungen können deutlich später auftreten – mit teilweise gravierenden Langzeitfolgen.

Die Kinderneurologie-Hilfe der DRK Soziale Dienste OWL gGmbH widmet sich der Unterstützung betroffener Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien. Dafür wurde im November 2010  die mobile Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche nach Kopfverletzungen  ins Leben gerufen, die für die gesamte Region Ostwestfalen-Lippe zuständig ist

Ziel der mobilen Beratungsstelle ist schon frühzeitig nach einer Kopfverletzung die qualifizierte Beratung und Begleitung der betroffener Kinder und ihrer Familien anzubieten. Die Case Managerin, Tatjana Trembatsch, organisiert die notwendige Diagnostik und verknüpft sinnvoll die Arbeit von Ärztinnen, Therapeutinnen und Pädagoginnen. Diese Form der bedarfsgerechten Zusammenarbeit optimiert die Chancen einer nachhaltig guten Entwicklung des Kindes.

Wir können vieles ändern durch:

  • Aufklärung, indem wir über mögliche Unfall- und Krankheitsfolgen informieren und Aufmerksamkeit für die „unsichtbaren“ Folgen der Erkrankung herstellen.
  • Betreuung in der Beziehung, indem wir betroffene Kinder, Jugendliche und deren Familien vor Ort begleiten.
  • Vermittlung in die richtigen Hände, indem wir an unterstützende Ansprechpartnern und Einrichtungen weiter empfehlen.
  • Interdisziplinäre Fachlichkeit, indem unsere Beratung in enger Zusammenarbeit mit Ärztinnen, Therapeutinnen und Pädagoginnen fachlich gestaltet wird.

Wer kann sich an uns wenden?

  • Eltern und Angehörige von betroffenen Kindern und Jugendlichen mit erworbenen Hirnschädigungen nach Unfällen oder nach akuten neurologischen Erkrankungen
  • Hausärzte, Kinderärzte und weitere Fachkräfte
  • Therapeuten, Pädagogen, Psychologen, Lehrer und andere Berufsgruppen
  • Institutionen, Kliniken, Rehaeinrichtungen, Beratungsstellen, Kindergärten, Schulen und Ämter

Wir beraten gut, gerne und kostenlos. Sprechen Sie uns an. Denn nichts ist wichtiger, als die gesunde Entwicklung unserer Kinder.